Lage
Eingebettete Google Maps Karte

Diese Google Map Karte wird nicht dargestellt, da Sie dem Setzen von Cookies durch googlemaps und dem Verbinden mit google Servern nicht zugestimmt haben.

Wenn sie das Anzeigen von Google Maps Karten erlauben wollen, können sie das in ihren Cookie-Einstellungen tun.

Geschäftsstelle
Mittelhof e.V.
Königsstraße 42 - 43
14163 Berlin
Telefon 030 80 19 75 11

Villa Mittelhof

Königstraße 42 - 43
14163 Berlin

Nachbarschaftshaus Lilienthal

Schütte-Lanz-Straße 43
12209 Berlin

Familienzentrum Lankwitz

Beethovenstraße 34
12247 Berlin

Familienzentrum Lichterfelde-Süd

Schütte-Lanz-Straße 43
12209 Berlin

Kontaktstelle PflegeEngagement

Königstraße 42 - 43
14163 Berlin

Nachbarschaftsladen Berlinickestraße

Berlinickestraße 9
12165 Berlin

Selbsthilfekontaktstelle

Königstraße 42 - 43
14163 Berlin

Migration und Flucht

Königstraße 42 - 43
14163 Berlin

Phoenix

Teltower Damm 228
14167 Berlin

Villa Folke Bernadotte

Jungfernstieg 19
12207 Berlin

Kita Ahörnchen

Ahornstraße 1a
14163 Berlin

Kita am Fliegeberg

Scheelestraße 45
12209 Berlin

Kita Die Kobolde

Beethovenstraße 34, rechts
12247 Berlin

Kita Drei-Käse-Hoch

Beethovenstraße 34, links
12247 Berlin

Kita Eulenspiegel

Sigmaringer Straße 16
10713 Berlin

Kita Gänseblümchen - La Pâquerette

Hohenzollernstraße 4 - 6
14163 Berlin

Kita Kaiserstuhl

Kaiserstuhlstraße 25
14129 Berlin

Kita Königskinder

Königstraße 43a
14163 Berlin

Kita Lilienthal

Schütte-Lanz-Straße 43
12209 Berlin

Kita Markgrafen

Markgrafenstraße 8
14163 Berlin

Kita Potsdamer Schlößchen

Potsdamer Straße 9
12205 Berlin

Kita Sonnenstrahl

Murtener Straße 10
12205 Berlin

Kita Teltower Rübchen

Hohenzollernstraße 4 - 6
14163 Berlin

Kita unter den Kastanien

Brittendorfer Weg 16 C
14167 Berlin

Die Waldkaiser - eFöB

Kaiserstuhlstraße 25
14129 Berlin

Kinderhaus am Karpfenteich - eFöB

Hildburghauser Straße 135 - 145
12209 Berlin

Kinderhaus Athene - eFöB

Curtiusstraße 39
12205 Berlin

Schülerhaus Clemens Brentano - eFöB

Murtener Straße 10a
12205 Berlin

Südstern - eFöB

Claszeile 56/57
14165 Berlin

Bröndby Oberschule

Dessauerstraße 63
12249 Berlin

Gail S. Halvorsen Schule

Im Gehege 6
14195 Berlin

John-F.-Kennedy-School

Teltower Damm 87 - 93
14167 Berlin

Otium

Heesestraße 15
12169 Berlin

Schadow-Gymnasium

Beuckestraße 27 - 29
14163 Berlin

Wilma-Rudolph-Oberschule

Am Hegewinkel 2a
14169 Berlin
Kontaktieren Sie uns!
Geschäftsstelle
Mittelhof e.V.
Königsstraße 42 - 43
14163 Berlin
Telefon 030 80 19 75 11

Hier können Sie uns eine Nachricht schreiben

Loading...
Anrede
Bitte angeben, damit wir Ihnen antworten können.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontakt@mittelhof.org widerrufen.

Zufriedenheitsumfrage im offenen Ganztag 2012

Natürlich bekommen wir im Betreuungsalltag Rückmeldungen von Kindern und von Eltern, was ihnen gut gefällt oder wo sie sich Veränderungen wünschen oder Anregungen haben. Meist beziehen sich diese Hinweise auf ganz individuelle Bedürfnisse und sind damit nur schwer auf die Gesamtheit der Kinder und Eltern zu übertragen.
Um einen Eindruck davon zu bekommen, womit die meisten Kinder und deren Eltern innerhalb unseres Betreuungsangebotes zufrieden sind bzw. wo sie noch Entwicklungsmöglichkeiten sehen, haben wir uns entschlossen, eine flächendeckend angelegte Zufriedenheitsumfrage in unseren vier offenen Ganztagsbetrieben durchzuführen.
Zu diesem Zweck haben wir anonyme Fragebögen für Kinder und Eltern entwickelt, auf denen zur inhaltlichen Differenzierung lediglich anzukreuzen war, ob das betreffende Kind in der 1. und 2. Klasse oder bereits älter ist.
Dann wurden die Fragebögen innerhalb von 10 Öffnungstagen vor Ferienbeginn sowohl an die Eltern als auch an die Kinder ausgegeben.
Die Kinder konnten sie in der Einrichtung ausfüllen. Dabei wurden ihnen in Kleingruppen der Sinn und Zweck der Umfrage, sowie die einzelnen Fragen erläutert. Hier konnten dann auch sofort Unklarheiten angesprochen und geklärt werden. Die Kinder bekamen dann die Gelegenheit ihren Fragebogen alleine und anonym auszufüllen und in eine dafür gebastelte Schachtel zu stecken.
Die Eltern konnten den Fragebogen mit nach Hause nehmen und ihn innerhalb von 10 Tagen wieder zurück bringen.
Insgesamt haben wir 481 Umfragebögen an Eltern und Kinder verteilt. Es haben sich 78,6% der Kinder (378 Rückläufe) und 41,8% der Eltern (201 Rückläufe) daran beteiligt.
Die Kinder hatten 17 Fragen zu beantworten und die Eltern 26. Unser Sommerloch ist also gefüllt mit 6426 Kreuzen von Kindern und 5226 Kreuzen von Eltern, und wir sind gespannt, was die Auswertung uns eröffnen wird!
Zufriedenheitsumfrage in unseren offenen Ganztagseinrichtungen – die Auswertung
Bei einer Umfragebeteiligung von 78,8 % bei den Kindern und 41,8 % bei den Eltern können wir eine insgesamt positive Rückmeldung von Kindern und Eltern verbuchen.
Die Auswertung  der Ergebnisse war  langwierig und mühsam, da es galt insgesamt 579 Fragebögen mit zusammen 11 652 Fragen und zahlreichen Kommentaren zu erfassen.
Eine Umfrage-Arbeitsgruppe hat dann in mehreren Treffen die Ergebnisse ausgewertet, verglichen und gemeinsam reflektiert und auf der so gewonnenen Grundlage Handlungsstrategien hinsichtlich der Entwicklungsmöglichkeiten erarbeitet, welche im neuen Schuljahr umgesetzt werden.
Die Mühe hat sich gelohnt!!!
Kritische Rückmeldungen von Eltern kamen im Bereich der Hausaufgabenbetreuung. Wir vermuten, dass die Erwartungen der Eltern über die Qualität der geleisteten Hausarbeit im Widerspruch zur Möglichkeit in der offenen Ganztagsbetreuung stehen. Natürlich sind die Hausaufgaben, die am heimischen Schreibtisch unter den wachen Augen von Eltern erledigt werden sicherlich sorgfältiger und durch die 1 zu 1-Kontrolle meist auch fehlerlos. Aber können die Lehrkräfte an fehlerlosen Hausaufgaben erkennen, welche Wissenslücken es beim Kind noch gibt? Wird so, unter engem kontrollierten Blick der Eltern die nötige Selbständigkeit entwickelt, die Kinder brauchen um in naher Zukunft selbständig an Material, Umfang und Qualität zu denken?
Zur Nachsteuerung wurde das Thema Hausaufgabenbetreuung in Bezug auf Erwartungen von Eltern, Möglichkeiten im Ganztag  und Entwicklungsziele beim Kind auf allen Elternabenden umfangreich besprochen. Wir arbeiten daran, eine Annäherung zwischen Erwartungen, Möglichkeiten und Zielen zu erzielen.
Auf die Frage, ob die Kinder gern in die Einrichtung gehen und ob sie freundlich begrüßt werden, haben sowohl Eltern als auch Kinder sehr positiv geantwortet. Die Eltern ihrerseits gaben uns ebenso die Rückmeldung, stets auf freundliches zugewandtes pädagogisches Personal zu treffen.
Den Kindern gefällt an einigen Standorten nicht, dass es wenig bis keine Ruheräume gibt. Tatsächlich stellen wir fest, dass es durch die ansteigende Zahl von Kindern immer schwerer wird, Ruheinseln für die Kinder zu schaffen. Raum ist knapp und wird von lauten und bewegungshungrigen Kindern gestürmt. Auch hier steuern wir nach, in dem bestimmte Räume zu festgelegten Zeiten nur von einer bestimmten Anzahl von Kindern frequentiert werden können. Die Raumknappheit aber bleibt insgesamt ein wichtiges politisches Thema!
Die Raumausstattung der (knappen) Räume und die Außengelände gefallen den Kindern an allen Standorten sehr gut. Die Kinder fühlen sich angenommen und haben stets Vertrauenspersonen, wenn es ein Problem zu besprechen gibt. Das hat uns besonders gefreut!!
Wir konstatieren, dass die Umfrage gelungen ist. Den kritischen Punkten konnten wir begegnen und so unsere Qualität in der Arbeit ausbauen. Die Zusammenarbeit mit Eltern, die Rückläufe sowohl in extra dafür veranschlagten Treffen oder regulären Gruppenelternabenden liefen sehr gut.
Wir werden derartigen Umfragen wieder durchführen.
Auch an dieser Stelle noch einmal einen Dank an alle Kinder und Eltern, die sich die Zeit für eine Rückmeldung genommen haben.