Herzlich Willkommen im Mittelhof e.V.

 

Ein erfolgreicher Abschluss der Qualifizierungsreihe für geflüchtete Menschen
„Qualifizierung zu Lots*innen und Sprachmittler*innen“!

Der Mittelhof e.V. hat in 3 Durchgängen 35 Personen erfolgreich zu Sprachmittler*innen und Lots*innen ausgebildet.

Eine Qualifizierung beinhaltete 7 Theoriemodule, in denen die Teilnehmer*innen einen Einblick in die Bereiche Bildung, Gesundheit, Recht, Arbeit, Ausbildung, Studium erhielten und ihre deutsche Sprache verbesserten. Unsere Deutschdozentinnen Marie-Luise Kretschmer und Elisabeth Klor-Berchtold trainierten die Geflüchteten in Kommunikation mit Behörden und stärkten ihren Wortschatz. In einem 8. Modul lernten die Teilnehmer*innen potenzielle Einsatzstellen sowie die Tätigkeit in der Praxis kennen. Die Teilnehmerzahl pro Durchgang war auf maximal 14 Personen begrenzt. So wurde eine intensive Betreuung der Gruppe gewährleistet. Die Gruppen waren geprägt von hoher Motivation, Neugier und dem Miteinander der Teilnehmenden.

 

Wir bedanken uns bei den Dozenten*innen der Module und den externen Kooperationspartnern*innen der Exkursionen. Die Kooperation hat zu spannenden Inhalten in der Qualifizierung geführt. Und: die Zusammenarbeit hat Spaß gemacht!

Unser Dank geht auch an alle Teilnehmer*innen. Wir waren begeistert, dass viele neben Schule/Sprachkurs/Ausbildung/Arbeit am Wochenende so motiviert an unserer Qualifizierung teilgenommen haben.

Wir freuen uns darüber, dass wir in unserem Beratungsbüro mittlerweile 4 Sprachmittler*innen (Mariam, Obadah, Rafat und Farhad) auf Honorarbasis beschäftigen können. Sie unterstützen uns in unserer täglichen Beratungsarbeit und begleiten zu Terminen in ganz Berlin. Viele haben uns zusätzlich durch ehrenamtliche Einsätze unterstützt. Einige andere Teilnehmer*innen konnten über die Qualifizierung in anderen Institutionen eine Tätigkeit aufnehmen: Bassam, Teilnehmer der ersten Stunde, fand mit Unterstützung eine Arbeit als Betreuer in einer Einrichtung für Geflüchtete. Assam, die in der 2. Runde teilnahm, begann zuerst einen Bundesfreiwilligendienst bei „open med“ und fand danach Arbeit als Integrationslotsin.

Auch wenn – aus zeitlichen und persönlichen Gründen - nicht alle Teilnehmer*innen nach Abschluss der Qualifizierung beruflich als Lots*innen und Sprachmittler*innen arbeiten werden, so entfaltet das Erlernte doch eine wichtige Wirkung: die Teilnehmer*innen erlangen vertiefte Kenntnisse über gesellschaftlich relevante Themen und Strukturen. Alle Menschen mit Migrationshintergrund sind zeitlebens auch im privaten Umfeld Integrationslots*innen und bewirken in der Gesellschaft sehr viel. Die Teilnehmer*innen werden als Geflüchtete in ihrem Umfeld nicht mehr nur als „Hilfeempfänger*innen“ wahrgenommen, sondern werden durch ihre eingebrachten Kompetenzen (z.B. Zwei- oder Mehrsprachigkeit) weitaus ganzheitlicher wahrgenommen. Wir sind überzeugt, dass dies dazu beiträgt, den Zusammenhalt in einer interkulturellen Gesellschaft zu festigen.

Wir haben durchweg positives Feedback bekommen und "Ehemalige" haben "Neuen" unser Programm empfohlen. Das war für uns der schönste Beweis für die Qualität der Arbeit.

Mit vielen Teilnehmer*innen stehen wir noch in Kontakt. Wir haben sehr wertvolle Menschen kennengelernt und möchten deshalb zum Ausdruck bringen, welche Freude uns die Arbeit gemacht hat. Wir hoffen, dass wir auch 2018 in einer abgeänderten Form das Qualifizierungsangebot für Geflüchtete fortsetzen können. Anmeldungen liegen bereits vor.

 

 


 

Danke, dass Sie unseren Arbeitsschwerpunkt Integration von geflüchteten Menschen so engagiert unterstützen. An dieser Stelle möchten wir Ihnen in wechselnder Folge zeigen, was aus Ihrer Zeit- oder Geldspende wurde:

 

Sie gehen klettern, ins Museum oder Theater, sie basteln oder besuchen – den Ponyhof: Ausflüge mit Kindern aus Flüchtlingsfamilien mehr erfahren

Sie gehen klettern, ins Museum oder Theater, sie basteln oder besuchen - die Feuerwehr: Ausflüge mit Kindern aus Flüchtlingsfamilien mehr erfahren

Sie gehen klettern, ins Museum oder Theater, sie basteln oder besuchen den Zoo: Ausflüge mit Kindern aus Flüchtlingsfamilien. Diesmal: Besuch bei "Paint your Style" in Zehlendorf mehr erfahren

Gesund und lecker kochen: Geht das? Ein besonderes Kocherlebnis mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen im Mehrgenerationenhaus Phoenix mehr erfahren

Sie gehen klettern, ins Museum oder Theater, sie basteln oder besuchen den Zoo: Ausflüge mit Kindern aus Flüchtlingsfamilien mehr erfahren

"Theater mit Geflüchteten" für Schüler*innen der Willkommensklassen am Schadow-Gymnasium in Zehlendorf mehr erfahren

Nähstube für geflüchtete Frauen in der Villa Mittelhof mehr erfahren

Offenes WLAN für Alle in unseren Nachbarschaftscafes in der Villa Mittelhof, dem Mehrgenerationenhaus Phoenix und der Villa Folke Bernadotte mehr erfahren

Begegnungscafés zum Austausch von alteingesessenen und neuen Berlinerinnen und Berlinern in der Villa Mittelhof und im Mehrgenerationenhaus Phoenix mehr erfahren

Orientalische Küche im Mehrgenerationenhaus Phoenix: Gemeinsam kochen und essen – das ist interkulturelle Begegnung, die durch den Magen geht! mehr erfahren

Zum Seitenanfang scrollen