Villa Mittelhof

LeNa - Lebendige Nachbarschaft in Wannsee

Seit August 2018 hat das Stadtteilzentrum des Mittelhof e.V. eine Außenstelle im ehemaligen Rathaus in Wannsee. Im Rahmen des Programms LeNa - Lebendige Nachbarschaft der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales werden dort Aktionen und Veranstaltungen initiiert, die das nachbarschaftliche Zusammenleben von alteingesessenen und neu zugewanderten Bürger*innen fördern.

Fördermittel für das Programm LeNa werden für Stadtteile vergeben, in denen das Zusammenleben mit geflüchteten und zugewanderten Menschen besondere Aufmerksamkeit fordert.

Ziele der Arbeit in Wannsee sind die Förderung nachbarschaftlicher Kontakte und des Zusammenhalts. Darüber hinaus soll ein Beitrag für eine an den Bedürfnissen der dort lebenden Menschen orientierte Entwicklung des Stadtteils und des Geländes der ehemaligen Lungenklinik Heckeshorn geleistet werden.

Seit Projektbeginn im vergangenen Sommer wurden Gespräche mit verschiedenen Akteur*innen aus Zivilgesellschaft, Politik und Verwaltung zu den Bedarfen im Stadtteil geführt. Im Laufe des Jahres 2019 werden zu einigen Themenschwerpunkten Dialogveranstaltungen durchgeführt.

Im ersten Halbjahr des Projekts haben mehrere kleinere und größere Aktionen und Veranstaltungen stattgefunden. Unter anderem ein Familienfest und Kreativmarkt in Kooperation mit Nachbar*innen aus dem Stadtteil und der Jugendfreizeiteinrichtung Wannsee, eine Aufräumaktion mit Bewohnern der Unterkunft für geflüchtete Menschen am Heckeshorn, gemeinsames Laternenbasteln für den Martinsumzug mit alteingesessenen und neuzugezogenen Nachbar*innen, und einiges mehr ...

 

Familienfest und Kreativmarkt in der JFE Wannsee

Für 2019 sind weitere Veranstaltungen und Projekte mit verschiedenen Kooperationspartner*innen geplant. Haben Sie Ideen und Gedanken dazu? Dann wenden Sie sich gern an die zuständige Mitarbeiterin.