Weltenerbauerprozess für das neue Stadtteilzentrum Süd-Ost

Stein auf Stein, Stein auf Stein, das Stadtteilzentrum wird bald fertig sein. Bit auf bit, bis auf bit, wir planen bis zum letzten Schritt!

Drei Tage, jeweils sechs Stunden haben 9 Menschen (5 Bürger*innen und 4 Mitarbeiter*innen vom Stadtteilzentrum Steglitz e.V. und dem Mittelhof e.V.) unter Leitung von Henning Humml und Ariane Freund einen Weltenerbauerprozess durchlebt. Das von Henning Humml gestaltete Format (www.weltenerbauer.de) führt mit verschiedenen, auch kurzweiligen Methoden über das Format zum Inhalt und letztendlich zur Gestalt des geplanten Projektes. Das Besondere derzeit ist natürlich, dass wir uns nicht begegnen konnten und alle miteinander insgesamt 18 Stunden vor den verschiedenen Bildschirmoberflächen verbracht haben. Inwieweit das bei der Planung eines Stadtteilzentrums, was ja von Begegnung lebt, gelingen kann, war die spannende Frage. Natürlich gab es immer wieder Unterbrechungen weil hier und da die Technik nicht funktionierte, aber das ist ja sonst auch so, dass einer mal was nicht versteht oder mal kurz raus muss. Beim Videoformat ist das eigentlich ganz praktisch, muss ich kurz mal was erledigen, schalte ich die Kamera aus und störe niemand mit meinen Bedürfnissen. Spannend war, dass sich trotz des virtuellen Formats eine Gemeinschaft beim Arbeiten entwickelte und sich niemand zurück gelassen im homeoffice fühlte. Nicht mit der sprichwörtlichen Kelle, sondern mit dem Cursor in der Hand entstanden Raumgestaltungen und Inhalte. Einen Eindruck der Arbeitsergebnisse vermitteln die beigefügten Fotos. Natürlich beginnt die eigentliche Arbeit der Umsetzung der Workshopergebnisse erst im Nachhinein, sozusagen im ‚Jetzt‘, bzw. umso mehr dann, wenn wir endlich wieder den virtuellen Raum verlassen  und uns vor Ort begegnen können. Darauf freuen wir uns sehr und laden Sie jetzt schon herzlich in die zwei Standorte des Stadtteilzentrum SüdOst ein.
Sie finden uns im Nachbarschaftshaus Lilienthal, Schütte-Lanz-Straße 41 und in der Leonorenstrasse 85.

Allen Beteiligten an dieser Stelle noch einmal einen herzlichen Dank für die tolle Mitarbeit!!
 

Teile auf Facebook
Teile auf Twitter

Feeds

RSS / Atom