Vernetzungstreffen „Sorgende und lebendige Nachbarschaften“ trifft einen Nerv der Zeit

„Nachbarschaften brauchen Räume der Begegnung, dann kann vieles entstehen“, haben wir wieder einmal festgestellt. So fand das für Dienstag, 31.08.2021, geplante Vernetzungstreffen zum Thema „Sorgende und lebendige Nachbarschaften“ großen Anklang bei Organisationen aus Steglitz-Zehlendorf und darüber hinaus. 18 Vertreter:innen aus den verschiedensten Projekten diskutierten für sie relevanten Fragen: Finanzierungsmöglichkeiten, Anerkennungskultur und die Erreichbarkeit vulnerabler Gruppen waren dabei sicherlich nur einige Themen, zu denen es zu einem regen Austausch kam. So verflogen die geplanten eineinhalb Stunden wie im Flug. Auf die Frage, wie sie es fand, fasst eine Teilnehmende zusammen: „Ich habe es wie einen Reiseführer genommen. Wenn ich einen guten Tipp mitnehme, dann hat es sich schon gelohnt. Und jetzt habe ich mit dem Erzählcafé eine gute Idee, mit einem neuen Kontakt eine potentielle neue Kooperation und mit dem überraschenden Zusammentreffen mit einer netten früheren Kollegin gleich drei gute Dinge mitgenommen. Ein perfekter Vormittag.“

Wir werden in der Nachbarschaftshilfe Steglitz-Zehlendorf überlegen, ob es Folgeveranstaltungen geben wird, um weiter im gemeinsamen Austausch über dieses wichtige Thema zu bleiben.

Teile auf Facebook
Teile auf Twitter

Feeds

RSS / Atom